Januar – der Winter hat uns fest im Griff – ein Ende ist noch nicht abzusehen. In der dunklen Jahreszeit fällt es vielen Reitern schwer, sich (nach der Arbeit) noch aufzuraffen, um das eigene Pferd zu bewegen. Wenn Dunkelheit und Kälte regieren, ist es doch viel verführerischer, sich mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch aufs Sofa zu kuscheln, anstatt sich mit eiskalten Händen und triefender Nase draußen mit dem Pferd zu beschäftigen.

Auch Pferde leiden im Winter oft unter Bewegungsarmut. Ohne regelmäßige Bewegung jedoch nimmt die Elastizität von Sehnen und Gelenken ab, und auch die Kondition leidet natürlich. Das kann zu Sehnenverletzungen, Muskelzerrungen und Gelenkentzündungen führen. Und natürlich leidet das Pferd unter Langeweile, wenn es wenig gefordert wird und den ganzen Tag im Stall oder auf einem reizarmen Paddock verbringen muss.

Die Lösung dafür: Gemeinsames Workout mit dem Partner Pferd! Meldet Euch also im Fitness-Studio ab und setzt Euch den Elementen aus. Ab sofort braucht Ihr Euch nicht mehr zwischen „Sport machen oder zum Pferd gehen“ zu entscheiden! Ich möchte Euch ein paar Anregungen mit auf den winterlichen Weg geben, die Langeweile und Winter Blues vertreiben und dafür sorgen, dass Euer Pferd und Ihr fit durch diese Saison kommen.

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION